Bonn, 14.02.2020

Weitere Beweisaufnahme im Cum/Ex-Verfahren

Am

18. und 19.02.2020,

jeweils um 09:30 Uhr,

Erdgeschoss, Sitzungssaal S 0.11 (Saalbau), Wilhelmstr. 21, 53111 Bonn

wird das erste Strafverfahren im Cum/Ex-Komplex (Aktenzeichen 62 KLs 1/19) fortgesetzt. Die Kammer beabsichtigt, sich an beiden Tagen mit dem zur Zeit noch ausstehenden Beweisprogramm zu beschäftigen.

Für den Dienstag, den 18. Februar, ist erneut der Zeuge vom Landeskriminalamt NRW geladen, der bereits am 22. Januar vernommen wurde und nunmehr noch zu möglichen Taterträgen des Angeklagten zu 1) befragt werden soll. Für Mittwoch, den 19. Februar, ist derzeit kein Zeuge geladen.


Dr. Tobias Gülich

Dezernent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit