Landgericht Bonn:  Aktuelle Pressemitteilung

 

Aktuelle Pressemitteilung

Bonn, den 17.01.2017

Ergänzende Hinweise zum Prozessauftakt im Strafverfahren gegen Walid S. und Roman W.
 

Hinsichtlich des Prozessauftakts im Fall „Niklas P.“ (Aktenzeichen: 28 KLs 10/16) am Freitag, dem 20.01.2017, 9:15 Uhr, in Saal S 0.11 wird ergänzend zu der Pressemitteilung 01/2017 vom 09.01.2017 (veröffentlicht auf den Internetseiten des Landgerichts Bonn) auf folgende Punkte hingewiesen:

  • Der Kammervorsitzende hat die sitzungspolizeiliche Verfügung dahingehend ergänzt, dass Vertreterinnen und Vertretern der Presse die Mitnahme von Laptops in den Sitzungssaal gestattet wird. Die Benutzung der Geräte während der Sitzung ist jedoch untersagt, sie sind auszuschalten.
  • Die 30 für Pressevertrerinnen und –vertreter reservierten Sitzplätze im Saal werden nach dem Prioritätsprinzip vergeben. Hierzu wird darum gebeten, sich an der Pforte am Eingang des Landgerichts eine entsprechende Platzkarte abzuholen. An der Pforte werden am Verhandlungstag 30 Karten hinterlegt, die nur dort an die ersten 30 Vertreterinnen und Vertreter der Medien vergeben werden. Nur der Besitz einer solchen Karte begründet einen Anspruch auf einen der für die Presse reservierten Sitzplätze. Es wird darum gebeten, nach Möglichkeit nur einen reservierten Platz pro Medium in Anspruch zu nehmen.
  • Der Zugang zu dem Sitzungssaal wird vor dem Sitzungssaal gesondert kontrolliert. Pressevertrerinnen und –vertreter müssen dort Laptop und Mobiltelefon nicht abgeben, hierzu ist allerdings die Vorlage eines Presseausweises erforderlich.
  • Für den Prozessauftakt werden im Foyer des Landgerichts (seitlich von der Information) Arbeitsplätze mit Stromanschluss für die Vertreterinnen und Vertreter der Presse aufgebaut, die nach Verfügbarkeit frei genutzt werden können.

 

Bastian Sczech

Dezernent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

 

 

 

 

 


 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen